Wo laufen Sie denn? Charlie Chan im Streaming-Fieber

Alle synchronisierten Filme frisch digitalisiert auf DVD sammeln? Das war in den letzten zehn Jahren möglich. Mittlerweile bekommt man die älteren Teile nur schwer und wenn dann teuer. Muss man die denn noch haben, wo Streaming-Plattformen heute selbstverständlich sind?

Die Antwort ist relativ einfach: Alles mit Sidney Toler ist momentan problemlos zu finden. Abzüglich des spät synchronisierten »Die blutige Spur« (siehe kino-zeit). Der zusammen mit diesem übersetzten »Der chinesische Ring« mit Roland Winters in der Chan-Rolle findet sich jedoch schon. Und was ist mit den frühen Filmen, mit Warner Oland? Abwarten.

Charlie Chan in HonoluluBei »Apple iTunes« erhält man die 2018/19 auf DVD erschienenen »Charlie Chan Collection – Volumes«:

  • F2.01 Charlie Chan in Honolulu
  • F2.02 Charlie Chan in Reno
  • F2.03 Charlie Chan auf der Schatzinsel
  • F2.05 Charlie Chan in Panama
  • F2.06 Charlie Chan auf Kreuzfahrt
  • F2.07 Charlie Chan im Wachsfigurenkabinett
  • F2.08 Mord über New York
  • F2.09 Charlie Chan auf dem Schatzsucherschiff
  • F2.10 Charlie Chan in Rio
  • F2.11 Das Schloss in der Wüste (siehe moviepilot)
  • F3.07 Charlie Chan in Mexiko
  • F3.09 Schatten über Chinatown

Dasselbe gilt für »Google Play«, nur dass man dort zusätzlich den 1971 entstandenen Charlie Chan Film »Ein wohlgehütetes Geheimnis« (siehe zauberspiegel-online) abrufen kann.

Auf »Amazon Prime Video« hat man nicht nur diese 13 Streifen. Es kommen noch vier späte Filme hinzu:

Dann wäre da noch »Videobuster«, wo man immerhin diese vier späten Filme laden kann. Allerdings verleiht (versendet) man dort noch viele Charlie Chan DVDs, darunter eben auch die frühen Oland-Chans!

  • Der Tod ist ein schwarzes KamelF1.02 Der Tod ist ein schwarzes Kamel
  • F1.06 Charlie Chan in London
  • F1.07 Charlie Chan in Paris
  • F1.08 Charlie Chan in Ägypten
  • F1.09 Charlie Chan in Shanghai
  • F1.10 Charlie Chans Geheimnis
  • F1.11 Charlie Chans Zirkus
  • F1.12 Charlie Chan beim Pferderennen
  • F1.13 Charlie Chan in der Oper
  • F1.14 Charlie Chan bei den Olympischen Spielen
  • F1.15 Charlie Chan am Broadway
  • F1.16 Charlie Chan in Monte Carlo
  • F3.08 Ein fast perfektes Alibi
  • F3.10 Gefährliches Geld
  • F3.11 Die Falle

Die nicht-synchronisierten Chans sind bislang nicht zu finden. Ebenso wenig der olle »Charlie Chan und der Fluch der Drachenkönigin« (1980, siehe kino-zeit).
Aber insgesamt hat man doch gute Chancen, die Filme an langen Winterabenden zu genießen. Viel Vergnügen!

Der Detektiv und der Papagei

Hinter den Kulissen einer Filmproduktion laufen beständig Fotografen herum. Da Bauten, Make-Up oder auch nur Kostüme sich während einer Produktion ständig wandeln können, gilt es, die Darsteller zum richtigen Zeitpunkt zu erwischen. Nach einem langen Arbeitstag vor der Filmkamera, sicher nicht der beliebteste Moment, sich von Fotografen diktieren zu lassen, wie man gerade posieren soll.

In “Charlie Chans Courage“, 1934 nach dem zweiten Chan-Roman “Der chinesische Papagei” gedreht, lässt sich der Detektiv auf einer Ranch als Koch anwerben.

An diesem einsamen Ort in der Wüste erschreckt ein Papagei die Anwesenden mit seinen “Mörder“-Rufen. Ist hier tatsächlich ein Mord geschehen? Da das Tier am anderen Tag vergiftet wird, liegt dieser Verdacht sehr nahe.

Im Bild, genauer gesagt: auf allen Bildern, sehen wir Warner Oland in seiner Rolle als verkleideter Charlie Chan. Das Tier auf der Hand hält so still, dass es vermutlich ein gewesener Papagei ist.
Jedenfalls gelingt mit diesen drei, vor weißem Hintergrund fotografierten Bildern, mit dem markanten Schlagschatten, etwas besonderes: bei schnellem Durchschauen entsteht der Eindruck einer Bewegung, fast wie bei einem Daumenkino. Wann hat man zuletzt Bewegtbilder dieses verschollenen Films gesehen?

Ksiazki Charlie Chan po polsku

Charlie Chan Bücher auf polnischStraznik kluczy
.
Krimi geht immer. Das gilt für Deutschland wie für unsere Nachbarn.

Da lohnt ein kleiner Blick über den Zaun, um zu sehen, was dort erschienen ist und unter welchem Titel (Falls der deutlich vom Original abweicht, wird eine Übersetzung angegeben).
.

Das Fazit lautet: Charlie Chan ist auch zwischen Buchdeckeln immer und überall gut aufgelegt.

.

Dom bez klucza    Chinska papuga   Chinska papuga   
Auf polnisch erschienen die sechs Bücher von Earl Derr Biggers unter folgenden Titeln (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

  • I Das Haus ohne Schlüssel (1925)
    Dom bez klucza 2009-2020 bei LTW, Bridges
  • II Der chinesische Papagei (1926)
    Chinska papuga 1979-1990 bei Iskry
  • III Hinter dem Vorhang (1928)
    Za kurtyna 1930-1991 bei Ilustrowany Kuryer Codzienny, Iskry

Za kurtyna   Za kurtyna   Za kurtyna 

  • IV Das schwarze Kamel (1929)
    Czarny wielblad 1932-2013 bei ?, LTW
  • V Charlie Chan macht weiter (1930)
    Charlie Chan prowadzi sledztwo (“Charlie Chan ermittelt”) 1959 – 1990 bei Iskry
  • VI Der Hüter der Schlüssel (1932)
    Straznik kluczy 1936-2009 bei Powszechna Spółka Wydawnicza “Płomień”, LTW

Charlie Chan prowadzi sledztwo - Iskry, 1959   Charlie Chan prowadzi sledztwo   Charlie Chan prowadzi sledztwo

Czarny wielblad  Das Antlitz von Hauptdarsteller Warner Oland, woanders gerne aufgedruckt, sucht man vergebens. Interessante Covers finden sich dennoch immer wieder. Die Hut-Idee für das blaue “Za kurtyna” ist sehr schön umgesetzt, beim orangenen “Charlie Chan prowadzi sledztwo” wirken die Augen eher verstörend.

Von den frühen Ausgaben, die sich zuordnen ließen, etwa “Za kurtyna”, 1930 beim “Ilustrowany Kuryer Codzienny” (Illustrierter Tageskurier) aus Krakau, gibt es leider nur unifarbene Coverabbildungen aber keinen Umschlag.

Eine Komplett-Ausgabe ist bislang nicht aufgetaucht. Iskry hat die Bände II, III und V mehrfach aufgelegt: Ende der 1950er, Mitte der 1970er und Anfang der 1990er. Von den übrigen drei konnte bisher nichts dem Verlag zugeordnet werden. Die aktuellere Ausgabe gibt es auch als eBook.

Die Abbildungen stammen größtenteils aus dem WWW. Man kann nicht alle(s) haben …

Zusammen schaffen wir das

Genug von Corona? Wenn dir und den Deinen die Decke auf den Kopf fällt, du Freunde verloren hast oder sie an Langzeitfolgen leiden, dann willst du einfach nur, dass dieser Alptraum endet.

Der Mut jedes Einzelnen stärkt die Gemeinschaft
Noch nicht geimpft? Diese Pandemie gibt dir dieselben Möglichkeiten wie ein Wirbelsturm, der über das Land fegt: Du kannst dasitzen und abwarten oder dich schützen. Jeder kann sich gratis impfen lassen. Überall im Land. Frag nach, warum du das jetzt tun solltest. Informier dich!
Es ist es nicht schwer und du schützt obendrein deine Liebsten und Nächsten noch mit. Genial, oder?
Wenn du darauf vertraust, allein mit Nichtstun durchzukommen, dann viel Glück. Ansonsten: Krempeln wir die Ärmel hoch; Zusammen! Danke sehr, vielmals!

Charlie Chan rund um die Welt

La casa sin llaves Biblioteca oroMit den Büchern von Earl Derr Biggers hat alles angefangen. Die waren schnell in aller Welt beliebt. Sogar bevor er 1925 mit Charlie Chan anfing.
Doch was der Autor mit der Erfindung des chinesischen Detektivs lostrat konnte er sich wohl nicht einmal selbst ausmalen. Als der Mann von der Honolulu-Polizei von den Fox Studios ernst genommen wurde, ging die Post ab.

Avaimeton talo   O Ladrão de Diamantes   El secreto de Charlie Chan 1936-03-28 Madrid

Le masque etrangeNicht nur in europäischen Ländern. Von Peking bis Rio de Janeiro kannte und schätze man Charlie. Eine kleine Zusammenstellung findet sich auf der neuen Seite “Charlie Chan international”. Neben Buch und Film folgten weitere Medien, waren aber nicht so erfolgreich.

Den kinesiske papegøje, Dänemark 2011Links die einzige  mir vorliegende Übersetzung der Charlie- Chan- Bücher auf dänisch. —
Es ist nicht ganz einfach, aus allen Gegenden der Welt Material zu finden – selbst aus Europa. Ein großer Teil Asiens und praktisch ganz Afrika sind ebenfalls noch blinde Flecken. Die Zeit wird alles enthüllen …

Hier einige Impressionen aus aller Welt

Libros de Charlie Chan en español

Charlie Chan Bücher auf spanisch

El criado chino - Selecctiones Biblioteca oroKrimi geht immer. Das gilt für Deutschland wie für unsere Nachbarn.

Da lohnt ein kleiner Blick über den Zaun, um zu sehen, was dort erschienen ist und unter welchem Titel (Falls ein Titel deutlich vom Original abweicht, wird die Übersetzung angegeben).

Das Fazit lautet: Charlie Chan ist auch zwischen Buchdeckeln immer und überall gut aufgelegt.
.

Auf spanisch erschienen die sechs Bücher von Earl Derr Biggers unter folgenden Titeln (kein Anspruch auf Vollständigkeit):

  • I Das Haus ohne Schlüssel (1925)
    La casa sin llaves 1940 – 2007 bei Molino, Bruguera, Facsimil, Pangea
  • II Der chinesische Papagei (1926)
    El loro chino 1936 – 2007 bei Molino, Bruguera, Pangea

La casa sin llaves Biblioteca oro   La casa sin llaves Molino 1949   La casa sin llaves Selectiones Biblioteca oro

El loro chino Biblioteca oro   El loro chino Selecctiones Biblioteca oro    El loro chino Selecctiones Biblioteca oro

  • III Hinter dem Vorhang (1928)
    Tras de esa cortina 1932 – 2007 bei Dedalo, Maucci, Pangea

Tras de esa cortina Grande novel   Tras de esa cortina Serie detective   Tras de esa cortina Digital

  • IV Das schwarze Kamel (1929)
    El camello negro 1930 – 2007 bei Dedalo, Maucci, Pangea

El camello negro Digital    El camello negro   El camello negro

  • V Charlie Chan macht weiter (1930)
    Eran Trece (“Es waren dreizehn”) 1935 – 2007 bei Molino, Pangea

Eran trece Biblioteca oro   Eran trece Selecctiones Biblioteca oro   El loro chinoEl criado chino Biblioteca oro   El criado chino   El criado chino

  • VI Der Hüter der Schlüssel (1932)
    El criado chino (“Der chinesische Diener”) 1939 – 2007 bei Molino, Bruguera, Pangea

El loro chino Selecctiones Biblioteca oroDie meisten Ausgaben, v.a. bei Molino ab 1936, setzen auf ein Konterfei vom Hauptdarsteller der Filmserie Warner Oland. Ab Mitte der 1960er durften fähige Zeichner ran, und schufen interessante Motive, wie den lässig sitzenden Chan neben dem “Loro” oder das eindrucksvolle Porträt des alten Dieners (ganz oben).
.
Bei Bruguera verwendete man teilweise Fotos, so aus dem Film “Charlie Chan in Ägypten” für das Cover von “El loro chino”.

Was die Titel angeht, blieb man bei den ersten vier Bänden beim Original und verwendete für “Charlie Chan macht weiter” den damaligen Titel der spanischsprachigen Verfilmung, ERAN TRECE (“Es waren dreizehn”). Nur beim letzten Band, “Hüter der Schlüssel” griff man zum international einzigartigen EL CRIADO CHINO, “Der chinesische Diener”, was seither unverändert übernommen wurde.

La casa sin llaves Bruguera Club del Misterio   El loro chino Bruguera Club del Misterio   Eran trece Selecctiones Biblioteca oro

Die Abbildungen stammen größtenteils aus dem WWW. Man kann nicht alle(s) haben …

Netzfunde: Toler Fox Chans

DVD Film-Klassiker 1 Charlie Chan Honolulu RenoDie Veröffentlichung der 6 Doppel-DVDs mit Sidney Toler in der Hauptrolle, produziert bei 20/Fox, liegt schon zwei, drei Jahre zurück.

Es gab dazu einige Besprechungen/Kritiken zu den Filmen im Netz. Hier eine Auswahl:

De Bussumsche Courant 390408 Charlie Chan Honolulu

F2.1 Charlie Chan in Honolulu und
F2.2 Charlie Chan in Reno bei:
Zauberspiegel-online, DieNachtDerLebendenTexte, moviepilot (F2.1, F2.2)

Filmbesprechungen gab es natürlich in den 1930ern schon. Einen sehr hübsch bebilderten Bericht zu “Charlie Chan in Honolulu” lieferte einst “De Bussumsche Courant” (Niederlande) vom 8. April 1939 (siehe Bild links)

Das ungarische Magazin “Magyar Film” vom 6. März 1939 besprach Sidney Tolers Debüt “Charlie Chan Honoluluban” in einer ganzen Spalte.
Dabei wurde die gesamte Handlung inklusive Auflösung erzählt. Wer möchte da noch den Film sehen, Tribune de Lausanne 400726 Charlie Chan a Renowenn das Resümé mit “Nichts Neues” dann doch “leicht ernüchternd” ausfällt?
.

Die “Tribune de Lausanne” (Schweiz) vom 26. Juli 1940 enthält eine Werbung des ABC-Kino zu “Charlie Chan a Reno” (rechts). Die Filme wurden in der Schweiz in aller Regel mit Untertiteln auf deutsch und französisch vorgeführt.

.
F2.3 Charlie Chan auf der Schatzinsel und
F2.5 Charlie Chan in Panama bei:
Zauberspiegel-online, SilverScenesBlog, moviepilot (F2.3, F2.5)

Die damaligen Titel der Filme waren mitunter so ganz anders, dass man den Streifen heute nicht immer so einfach zuordnen kann.
Hier Kinowerbung aus dem “Oberländer Tagblatt” (Schweiz) vom 29. Februar 1943 zu “Charlie Chan gelangt in die Teufelshöhle” (links).

Warum steht da links “Charlie Chan”, aber rechts “Cisco Kid” (ein Kino-Westernheld der Zeit)? Ganz einfach: Dessen Hauptdarsteller, Cesar Romero, spielte hier neben Sidney Toler.

L´Express 19440205 Charlie Chan au musee de cireF2.6 Charlie Chan auf Kreuzfahrt und
F2.7 Charlie Chan im Wachsfigurenkabinett bei:
moviepilot (F2.6, F2.7)

Dem “L´Express” (Schweiz) vom 6. Februar 1944 entnehmen wir, wann der aufregende “Charlie Chan au Musée de cire” (Wachsmuseum, s. rechts) damals im Kino lief: täglich 20:30 Uhr und ab Mittwoch auch um 15:00 Uhr (außer Sonntags).

F2.8 Mord über New York und F2.9 Charlie Chan auf dem Schatzsucherschiff bei:
Zauberspiegel-online, moviepilot (F2.8, F2.9)

DVD Film Klassiker 5 Charlie Chan Rio Schloss in der WüsteF2.10 Charlie Chan in Rio und
F2.11 Das Schloss in der Wüste bei:
moviepilot (F2.10, F2.11)

Einige Worte zur DVD-Gesamtausgabe gibts bei Starbase. Da heißt es: Die Chan Filme sind “sorglos-gemütlich” und man kann mal lachen. Genau das gefiel den Leuten zu allen Zeiten.
Was will man mehr?