Bücher

Es sind nur sechs Bücher die Autor Earl Derr Biggers (1884-1933) zwischen 1925 und 1932 über Charlie Chan schrieb. Sie waren so erfolgreich, dass sie sofort verfilmt wurden. Seit einiger Zeit sind die Originalfassungen frei beim Projekt Gutenberg zu haben.

Das Haus ohne Schlüssel1: DAS HAUS OHNE SCHLÜSSEL
(“The House Without a Key“)

Erschienen: 1925

Deutsche Übersetzungen u.a.:
1950er: Curt Thesing (Goldmann)
1970er: Günter Hehemann (Heyne)
2004: Volker Neuhaus (DuMont)

 

The chinese Parrot2: DER CHINESISCHE PAPAGEI (“The Chinese Parrot“)
Erschienen: 1926

Deutsche Übersetzungen u.a.:
1929: Monika Schurr (Goldmann)
1950-1970er: Reinhard Rijke (Goldmann)
1979/1981: Dr. Dietlind Bindheim  (Heyne)
2004: Volker Neuhaus (DuMont)

Der chinesische Papagei

3: HINTER JENEM VORHANG (“Behind that Curtain“)
Erschienen: 1928

Deutsche Übersetzungen u.a.:
1949: Curt Thesing (Goldmann)
1982: Dr. Dietlind Bindheim (Heyne, „Charlie Chan und die verschwundenen Damen“)

The black camel4: DAS SCHWARZE KAMEL (“The Black Camel“)
Erschienen: 1929

Deutsche Übersetzungen u.a.:
1986: Alexandra von Reinhardt (Heyne, „Charlie Chan und das schwarze Kamel“)

5: CHARLIE CHAN MACHT WEITER
(“Charlie Chan Carries On“)

Erschienen: 1930

Deutsche Übersetzungen u.a.:
1984: Dr. Dietlind Bindheim (Heyne)

 

Charlie Chan Bücher

6: HÜTER DER SCHLÜSSEL (“Keeper of the Keys“)
Erschienen: 1932

Deutsche Übersetzungen u.a.:
1983: Dr. Dietlind Bindheim (Heyne, „Charlie Chan vor verschlossenen Türen“)

 

.